Die Kieler Blechmusikanten


Wir leben in einer entzauberten Welt. Es gibt nur noch wenige Dinge, die unsere Phantasie beflügeln, unseren Geist faszinieren und unser Interesse dauerhaft an sich binden. Eines dieser Dinge, die seit hundert Jahren nicht an Faszination eingebüsst haben, ist das Auto – und hier möchten wir mit einem einzigartigen Kulturprojekt ansetzen: nämlich mit der weltweit ersten Autotheater-Revue. Ein Stück, das nicht nur Autos als Spiegel ihrer Besitzer zeigt und natürlich mit allerhand höchst amüsanten zwischenmenschlichen Geschichten aufwartet, sondern auch das Auto an sich liebevoll in den Mittelpunkt setzt. Und so treten die Autos gemeinsam mit Heinz Ratz auf und der Zuschauer gibt sich den modernen Märchen hin, lustigen, philosophischen, traurigen, höchst unterhaltsamen Szenen, geeignet für Schulklassen, Familien und junggebliebene Erwachsene, für Autoliebhaber und Theaterfreunde gleichermaßen.

Es sind Geschichten, von Autos erzählt, die zwischen amüsanten Karikaturen, Tragik und Komik in erster Linie natürlich Portraits ihrer Besitzer sind, aber auf liebevolle Art auch mit Klischees und Nostalgien spielen. So erzählt ein 230-PS Saab von seinem langweiligen Leben als Anwaltsauto und seiner verzwickten und tragischen Liebe zu einer grasgrünen Peugotdame. Ein weinroter Datsun 280ZX, der vom Tod, und ein goldener Opel Monza, der vom Teufel gefahren wird, kriegen sich bei einem Klassentreffen in die Haare….


Wie vor zweihundert Jahren die berühmten Bremer Stadtmusikanten, beschließen vier alte Autos, die lange treue Dienste geleistet haben, nun aber auf den Schrott sollen, obwohl sie doch noch gut funktionieren, abzuhauen und ihren Wert unter Beweis zu stellen. Auf ihrem Weg durch Deutschland schließen sich immer mehr Gefährten an, die alle ihre Geschichte erzählen… Ein Theaterstück aus Geschichten rund ums Auto.

Ein aufrechter Audi V8, ehemaliges Polizeiauto, wird vom Gebrauchtwagenhändler an eine Rauschgiftbande verhökert und versucht alles automögliche, um die neuen Besitzer dingfest zu machen. Eine wunderschöne Pointiac-Firebird-Dame, eine Lady in Red, erobert die Bühne und spricht von ihrer Sehnsucht nach echten Männern. Ein Porsche 928 durchlebt eine Midlifecrisis und entdeckt als ehemaliger Beherrscher der Autobahnen zur Verzweiflung seines Besitzers plötzlich die Lust an der Langsamkeit. Die alten Clanchefs von BMW und Mercedes halten ein Gipfeltreffen ab, ein Volvo Veteran hält eine flammende Lobrede an die eckige Form und den runden Weltuntergang undundund… Gesprochen und gespielt von Heinz Ratz, mit den Autos auf der Bühne, begleitet von Musik, entsteht so ein fulminantes, höchst unterhaltsames Theaterstück.

Mehr zu lesen gibt es unter: Die Kieler Blechmusikanten