Gossenhauer

Veröffentlicht am 3. Mrz 2006 / Hören, Liedermacher

Gossenhauer by Strom&Wasser Was für Musik kann man erwarten von einem, der mit Mitte dreißig bereits 47 mal umgezogen ist, in Peru, Argentinien, Spanien, Saudi-Arabien und Schottland wohnte, der als Totalverweigerer und Obdachloser lebte, aus allen sechzehn Schulen, Heimen und Internaten flog, die Schauspielschule abbrach, um seinen eigenen Weg zu gehen und nun nach acht ...

...mehr »

Tourgeschichten

Veröffentlicht am 1. Mrz 2006 / Lesen, Schriftsteller

Seit bald vier Jahren tour Heinz Ratz mit seinem Liedermacherprogramm „Strom & Wasser“ durch die Republik. Weiter über 500 Konzerte von Aachen bis Zwickau, von Flensburg bis Lindau, fast eine halbe Million Autobahnkilometer – und jede Menge skurrilster Erlebnisse! Doch scheint ihm diese Aufregung nicht zu genügen: Ausgehend von tatsächlich Erlebtem mischt er seine wahnwitzige ...

...mehr »

Spielt keine Rolle – Urversion

Veröffentlicht am 12. Dez 2005 / Liedermacher, Schriftsteller

In einem Collegeblock von 2004 fand ich eine Urversion von „Spielt keine Rolle“, in der ich nicht aus dem gleichnamigen Märchen von Astrid Lindgren nur diesen einen Satz nehme und dann ein ganz eigenes und selbstständiges Lied daraus mache, sondern in dem ich das Märchen nacherzähle und dann mit einem eigenen Ende versehe. Er heißt ...

...mehr »

Spielt keine Rolle

Veröffentlicht am 30. Nov 2005 / Hören, Liedermacher, Schriftsteller

Spielt keine Rolle by Strom&Wasser „Spielt keine Rolle“ ist unsere zweite CD, entstanden 2004 in den Off Ya Tree Studios in Hamburg, mit Pensen an der Akustik-Gitarre, Benny Greb am Schlagzeug und als Gastmusiker Carsten Roggenbruck am Cello und Lesley Farfisa am Akkordeon. Bente Faust war unser Tonmeister. Die Lieder entstanden meist unterwegs auf Tour, ...

...mehr »

Eigentliche Frage

Veröffentlicht am 10. Aug 2005 / Liedermacher, Schriftsteller

Spielt keine Rolle by Strom&WasserEin Mutmachsong gegen jede Art von Pleitesein, emotionales oder finanzielles, ein Lied aus dem Bodensatzbereich des Lebens, ein Trotzlied. Ich schrieb den Text in Pforzheim, als meine erste Band zerbrach, als meine Beziehung mit meiner damaligen Freundin zerbrach, als ich kein Geld mehr hatte und im Winter in einem nicht heizbaren ...

...mehr »

Man kann sie nicht zwingen

Veröffentlicht am 5. Aug 2005 / Liedermacher, Schriftsteller

Spielt keine Rolle by Strom&Wasser Für mich das entscheidende Lied auf der CD „Spielt keine Rolle“. Es thematisiert häusliche Gewalt gegen Kinder und sexualisierte Gewalt gegen Frauen, in diesem Fall gegen Prostituierte. Ich war damals so erschüttert von dem Tod eines kleinen Mädchens, die von ihrem Vater so oft gegen die Wand geworfen wurde, bis ...

...mehr »

Das Ei

Veröffentlicht am 1. Aug 2005 / Liedermacher, Schriftsteller

Spielt keine Rolle by Strom&Wasser Schon immer habe ich bei Strom & Wasser Umweltzerstörung thematisiert. „Das Ei“ versucht es beinahe kabarettistisch. Zum Einen wollte ich Pensen, der ja auch ein guter Sänger ist, etwas mehr Raum geben, zum anderen die Möglichkeiten eines Dialogs ausschöpfen, was ja gerade in Duobesetzung wunderbar möglich ist – vor allem ...

...mehr »

Ikarus

Veröffentlicht am 1. Aug 2005 / Liedermacher, Schriftsteller

Spielt keine Rolle by Strom&Wasser Der Titel „Ikarus“ ist die Geschichte eines antiken „Helden“, der sich auflehnt gegen die Übermacht der Götter, gegen Unrecht, gegen elitäres Denken. Er tut es allein und ist im Grunde chancenlos und seine einzige Kraft ist sein brennendes Herz, dass ihn selbst „brennen“ lässt – bis er zu leuchten beginnt ...

...mehr »

Lied von der magersüchtigen Zeit

Veröffentlicht am 1. Aug 2005 / Liedermacher, Schriftsteller

Spielt keine Rolle by Strom&Wasser Mit Pensen an der Akustik-Gitarre und Benny Greb am Schlagzeug hatte ich phantastische Mitmusiker zur Seite, das offenbart sich gleich beim ersten Lied. Ich wollte nicht nur über eine gestresste Gesellschaft singen, sondern mir schwebte eine Mischung aus punkiger Musik und philosophischem Text vor. Hektisch und gehetzt und trotzdem tief ...

...mehr »

Der Mann der stehen blieb

Veröffentlicht am 11. Jun 2005 / Lesen, Schriftsteller

– 30 monströse Geschichten – „Heinz Ratz ist ein begnadetes Bühnenphänomen: Seine Gratwanderungen zwischen zynischen Sittengemälden, nachtschwarzer Poesie und anarchischem Nonsense treffen ein überwältigtes Publikum und eine begeisterte Presse genau dorthin, wo ansonsten der Zeitgeist einer biederen social correctness herrscht: mitten ins Herz.“ Schnüss; Stadtmagazin Bonn „Egal ob Ratz von der Liebe, von Trennungen oder ...

...mehr »